zum Inhalt
deutsch/ english/ francais/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA
LAMSA auf facebook

Sie sind hier: Projekte > AMUSSA - Ausbildung musli… > Projektbeschreibung

 

AMUSSA - Ausbildung muslimischer Seelsorger*innen in Sachsen-Anhalt

Wir bilden Menschen mit muslimischem Hintergrund, die Interesse haben, sich ehrenamtlich als Seelsorger*innen zu engagieren, professionell aus. Die Zahl der Musliminnen und Muslime in Sachsen-Anhalt, die keinen Zugang zu einem geistlich-religiösen Betreuungssystem haben, steigt. Der Wandel in der Sozialstruktur führt dazu, dass in Krisensituationen nicht auf die traditionelle Großfamilie zurückgegriffen werden kann. Der Großfamilie oblag aber die eigentliche Aufgabe der Seelsorge und fällt nun weg. Das Konzept der Seelsorge leistet einen Beitrag, um die in Sachsen-Anhalt lebenden Muslim*innen zu unterstützen, auf Widersprüche zwischen Alltag und Religiosität hinzuweisen und Vermittlungsangebote zu schaffen. Langfristiges Ziel ist es, ein muslimisches Seelsorge-Netzwerk aufzubauen und das seelsorgerische Angebot in staatlichen Einrichtungen zu etablieren.

Unser Angebot:

Voraussetzungen:

Mitmachen!

Haben Sie Interesse, sich zum*zur muslimischen Seelsorger*in ausbilden zu lassen? Der Bedarf ist groß und wir suchen für unsere Ausbildungsreihe 2023 noch Teilnehmende. Laden Sie das Anmeldeformular herunter,  und schicken Sie es ausgefüllt an alina.schaeflein@lamsa.de

Kontakt:

Alina Schäflein
Wilhelm-Külz-Str. 22
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345/ 47 00 87 29
E-Mail: alina.schaeflein@lamsa.de


In Kooperation mit dem Institut für Transkulturelle Verständigung und dem Seelsorgeseminar des EKM.


Das Projekt wird gefördert durch

Hotline SiSA-Sprachmittlung:
0345/ 213 893 99
(Mo – Fr von 8 – 16 Uhr)
Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

E-Mail-Adresse:

Anmelden

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken