zum Inhalt
deutsch/ englisch/ französisch/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Themen und Projekte > SiSA-Sprachmittlung in Sa… > Aktuelles aus dem Projekt > Hinweise für Anfragen an …

 

Aktuelles: SiSa -Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt

« zur Übersicht

26.02.2018

Hinweise für Anfragen an das Projekt SiSA

SiSA hilft sowohl telefonisch, schriftlich als auch persönlich bei Terminen mit Sprachmittlungen weiter. Oft erreichen das Team Nachfragen, wie genau es funktioniert und was es zu beachten gibt. Aus diesem Grund haben wir Informationsmaterial für die verschiedenen Arten von Anfragen zusammengestellt. Unten finden Sie die die Hinweise in PDF-Form für Anfragen zu Textübersetzungen, Telefondolmetschen und Begleitung bei Terminen. 

Grundsätzlich können die Sprachmittler*innen von SiSA keine professionellen Dolmetscher*innen und Übersetzer*innen ersetzen, daher gilt bei allen Anfragen, dass SiSA keine Garantie und Haftung übernimmt. Es handelt sich um Laiendolmetscher*innen, deswegen schließen wir juristisch relevante Gespräche (Aussagen bei der Polizei, Justiz, Asylverfahren) und OP-Vorbereitungen prinzipiell aus und vermitteln unsere Sprachmittler*innen zu ihrem eigenen Schutz nicht bei psychologischen und psychiatrischen Gesprächen. Die Vermittlung der Sprachmittlung (auch von Folgeaufträgen) läuft über SiSA, die Telefonnummern und persönlichen Daten der Sprachmittler*innen werden nicht herausgegeben. 

Im anhängenden Dokument können Sie sich über den Ablauf der verschiedenen Bereiche der Sprachmittlung informieren.

 

Zugehörige Dokumente:

Hinweise SiSA-Telefon
(*.pdf-Datei, 1 MB)

« zur Übersicht

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken