zum Inhalt
deutsch/ englisch/ französisch/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Themen und Projekte > Einbürgerungslotsen > Projektbeschreibung

 

Einbürgerungslotsen in Sachsen-Anhalt

Projektzeitraum: Januar 2015 – Dezember 2017

EinbürgerungslotsenMit der Einbürgerung können Migrant*innen ihre gesellschaftliche Position stärken und volle politische Teilhabe erlangen. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die Möglichkeit der Einbürgerung einen positiven Einfluss auf die ökonomische und soziale Integration von Migrant*innen hat (Gathmann, C. [2015]: "Naturalization and citizenship: Who benefits? IZA World of labor 2015": 125).

Im Rahmen des Projektes „Einbürgerungslotsen in Sachsen-Anhalt“ bildet das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. regelmäßig Einbürgerungslotsen aus. Einbürgerungslotsen sind ehrenamtlich tätig und unterstützen Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben möchten. Sie informieren Interessierte über das Thema, helfen bei der Antragstellung und bieten ihre Begleitung zu Behördengängen an.

Aufgaben der Lotsen:


Gern stellen wir den Kontakt zwischen Ihnen und einem Einbürgerungslotsen in Ihrer Nähe her! Bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular bzw. senden Sie eine E-Mail an larissa.heitzmann@lamsa.de oder monika.kubrova@lamsa.de.

Auf öffentlichen Informationsveranstaltungen geben wir eine inhaltliche Einführung in das Thema Einbürgerung und in den Einbürgerungsprozess. Wir würden uns freuen, Sie bei einer unserer nächsten Informationsveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Einbürgerungslotsen gesucht!

Wir suchen
Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, die sich zu Einbürgerungslotsen schulen lassen wollen und die:

Wir bieten:

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!


Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.
Lgog MS

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken