zum Inhalt
deutsch/ englisch/ französisch/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Themen und Projekte > Einbürgerungslotsen > Aktuelles aus dem Projekt > Einbürgerungslotsen – Ver…

 

Aktuelles: Einbürgerungslotsen

« zur Übersicht

11.05.2016

Einbürgerungslotsen – Verstärkung gesucht

Im Rahmen des Projektes „Einbürgerungslotsen in Sachsen-Anhalt“ hat das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. bisher 23 Einbürgerungslotsen ausgebildet. Diese haben seit Projektbeginn etwa 90 Personen persönlich und über 200 Personen im Rahmen von Veranstaltungen und Gesprächsrunden über Einbürgerung informiert.

Einbürgerungslotsen sind ehrenamtlich tätig und sollen Interessierte im Einbürgerungsprozess zur Seite stehen. Die Lotsen haben selber einen Migrationshintergrund und/oder sind bereits in der Integrations- und Migrationsarbeit aktiv. Sie informierten in ihren (Migranten-) Organisationen über die Möglichkeit einer Einbürgerung und erreichen so Einbürgerungsinteressenten, welche anschließend bei Bedarf individuell betreut werden. Die Lotsen helfen beispielsweise bei der Antragstellung und begleiten zu Behördengängen.
Ziel des Projektes ist es, Migrant*innen in Sachsen-Anhalt durch die Einbürgerung hinsichtlich der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe zu stärken.

Doch nicht jede*r erfüllt bereits alle Voraussetzungen zur Einbürgerung. „Oftmals sprechen die interessierten Migrant*innen gut Deutsch, es fehlt ihnen jedoch ein schriftlicher Nachweis über die Sprachkenntnisse“ so LAMSA-Geschäftsführer Mamad Mohamad und fügt hinzu: „Die Lotsen geben auch Hinweise, wie und wo der Sprachnachweis erworben werden kann, um den Einbürgerungsprozess anschließend weiterhin zu begleiten“.
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Einbürgerungen in Sachsen-Anhalt im Jahr 2015 um 28 Personen auf 607 gestiegen.

Um weiterhin viele Personen zu erreichen sucht das Team der Einbürgerungslotsen Verstärkung. Im Rahmen von drei Schulungsmodulen sollen erneut ehrenamtliche Lotsen ausgebildet werden.

Für weitere Informationen hierzu steht Ihnen Frau Mary Lange als Ansprechpartnerin unter Tel.: 0345 – 17164891 oder per Mail: mary.lange@lamsa.de gern zur Verfügung.

« zur Übersicht

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken