zum Inhalt
deutsch/ englisch/ französisch/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA
LAMSA auf facebook

Sie sind hier: Home

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Landesnetzwerks Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V.


Melde-und Beratungstelefon_Diskriminierung_Startseitekachel

                                                                                                                                                           

Spendenaktion Slawia Kindertag

Anlässlich des Internationalen Kindertags am 1. Juni und mit Blick auf das Schicksal der geflüchteten urkrainischen Kinder möchte der Hallesche Verein SLAWIA e.V. eine Spendenaktion starten! Schon mit einem kleinen Beitrag von 5 EUR sind Sie dabei.

SLAWIA möchte die gesammelten Spenden (die über das LAMSA-Konto s.u. eingehen) in Gutscheine à 5 EUR umwandeln und am Kindertag diese an die Kinder ausgeben, die der Verein im Rahmen seiner Ukraine-Hilfe betreut. Spielzeug, Bastelutensilien oder Schulmaterial könnten dafür z.B. gekauft werden. Ein kleiner Beitrag für diesen besonderen Tag, an dem (eigentlich) alle Kinder fröhlich sein sollten, der aber auch auf die besonderen Bedürfnisse und v.a. Rechte von Kindern aufmerksam machen möchte.

LAMSA unterstützt diese Aktion natürlich sehr gern und bittet darum, einen Betrag von 5 EUR (gern natürlich auch mehr) zu spenden, um am 1. Juni die Kinderaugen etwas aufleuchten zu lassen.

Wenn Sie etwas spenden möchten, dann bitte an folgendes Konto von LAMSA e.V. (die gesammelten Spenden gehen dann sofort an den Verein SLAWIA e.V.):

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaber: LAMSA e.V.
IBAN: DE62 8102 0500 0001 5220 01
BIC: BFSWDE33MAG
Verwendungszweck: Spende Kindertag Slawia

Spendenbescheinigungen werden ab 300,00 EUR ausgestellt. Wer das benötigt, kann sich gern melden bei office@lamsa.de

Herzlichen Dank allen Spender*innen!!!

                                                                                                                                                            

Die Namen der Opfer des 19. Febuar 2020 sind unvergessen. Doch die juristische Aufarbeitung und Aufklärung wirft viele offene Fragen auf. Die zentrale Forderung der Angehörigen und Überlebenden ist eine lückenlose Aufklärung dieser Nacht! Besonders dem Engagement der Initiative 19. Februar ist es zu verdanken, dass zum Beispiel das Versagen der Behörden in und nach der Tatnacht aktuell vor dem hessischen Untersuchungsausschuss thematisiert wird.

Aber natürlich sind z.B. allein mit der Erstellung von Gutachten oder der Rekonstruktion von Abläufen hohe Kosten verbunden!

Bitte unterstützen Sie mit LAMSA gemeinsam die Spendenkampagne der Initiative 19. Februar auf https://www.betterplace.org/de/projects/103688-lueckenlose-aufklaerung-fuer-hanau und ermöglichen Sie weitere Schritte in Richtung Aufklärung!

Sie können sich hier informieren und direkt spenden. Vielen Dank!!!


Aufruf Solidarität

Aufruf zu einer solidarischen Zusammenkunft

Der erneute Angriff auf die islamische Gemeinde in Halle-Neustadt darf nicht ohne Antwort bleiben. Unsere Antwort hier ist klar: Solidarität! Wir, das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V., rufen daher zu einer friedlichen Zusammenkunft rund um das Islamische Kulturcenter Halle e.V. auf.

Wann: Freitag, 28.01.2022, ab 12:00 Uhr   /  Wo: Am Meeresbrunnen 3, 06122 Halle (Saale)

Parallel zum Freitagsgebet wollen wir den Mitgliedern der Gemeinde und der Nachbarschaft zeigen, dass wir alle miteinander solidarisch zusammenstehen. Wir bitten darum, zahlreich hinzuzukommen!

Aufgrund der Pandemie bitten wir darum, Masken zu tragen und Abstand zu halten. Wir werden Kreide bereithalten, um rund um den Platz positive Zeichen zu setzen.

Es wird auch eine Möglichkeit für Redebeiträge geben. Sollte bei euch oder in euren Initiativen, Vereinen und anderen Organisationen der Wunsch nach einem Redebeitrag bestehen, dann meldet euch bitte bei uns, damit wir das besser planen können.

Anmeldung zum Redebeitrag unter: demokratieberatung@lamsa.de

Bitte nehmt Rücksicht aufeinander und lasst uns am 28.01.2022 ein wichtiges Zeichen der Solidarität setzen!


"Wenn am 26. September die Mitglieder des 20. deutschen Bundestages gewählt werden, rund 8,7 Millionen Erwachsene und dauerhaft in Deutschland lebende Menschen KEINE WAHL haben. Da sie keinen deutschen Pass haben, dürfen sie nicht an der Bundestagswahl teilnehmen ..."

Möchten Sie YouTube laden? Mit Klick auf "YouTube anzeigen" geben Sie Ihre Einwilligung. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerufen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist YouTube?

YouTube anzeigen


Vom 18. September bis 3. Oktober 2021 findet in Halle (Saale) die EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit statt.
Mit dem Programm „Engagiert für Demokratie – Zukunft der Deutschen Einheit“ haben wir als Hallesche Initiativen ein Programm der Zivilgesellschaft auf die Beine gestellt. Wir laden damit die Bürger*innen an verschiedenen Standorten zu Dialog und Begegnung ein.
Das Programm wird gefördert durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Programmflyer zur EinheitsEXPO zum Download

EinheitsEXPO Titelbild Startseite


10PunktePapier Kachel Startseite


Aktion #weißaufweiß vor dem Landtag von Sachsen-Anhalt in Magdeburg am 6. Juli 2021.#weißaufweiß steht für den fehlenden Kontrast an diversen Erfahrungen, Lebensgeschichten und die fehlende Repräsentanz von Migrationserfahrungen.

Möchten Sie YouTube laden? Mit Klick auf "YouTube anzeigen" geben Sie Ihre Einwilligung. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerufen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist YouTube?

YouTube anzeigen


Startbild ARK 150420

Hotline SiSA-Sprachmittlung:
0345/ 213 893 99
(Mo – Fr von 8 – 16 Uhr)
Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

E-Mail-Adresse:


Anmelden

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken