zum Inhalt
deutsch/ englisch/ französisch/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Aktuelles > LAMSA News > Sie möchten geflüchtete M…

 

LAMSA News

« zur Übersicht

13.07.2018

Sie möchten geflüchtete Menschen im Raum Dessau-Roßlau unterstützen?
Wir suchen berufserprobte Frauen und Männer, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit Geflüchteten teilen.

Damit unterstützen Sie diese Menschen, eine Arbeit zu finden!

Viele Menschen haben jahrelang gearbeitet, bevor sie geflüchtet sind, zum Beispiel als Handwerker, im Einzelhandel oder als Gärtnerin. Oft können sie aber nicht mit Zertifikaten und anderen Unterlagen nachweisen, welche Erfahrungen sie haben. In Deutschland bedeutet dies, keine passende Arbeit zu finden, die auf ihren vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten aufbaut.

An dieser Stelle ist Ihr freiwilliges Engagement gefragt! Begleiten Sie geflüchtete Personen ganz individuell, sprechen miteinander darüber, was sie schon können, welche Erfahrungen sie haben und was sie gern machen möchten. Hier bringen Sie Ihre Erfahrungen mit Arbeit und ihr Wissen über die Strukturen in Deutschland ein und geben sie an Geflüchtete weiter. Gemeinsam suchen Sie dann nach einer geeigneten Arbeit, die zu der Person passt und für ein ausreichendes Einkommen sorgt.

Sie möchten beim Ankommen in Ihrer Region unterstützen? Dann werden Sie Mentorin oder Mentor in unserem Projekt. Das Projekt MeMoGA bringt die Geflüchteten mit immer einem Mentor oder einer Mentorin zusammen. Wenn eine Mentorin zum Beispiel selbst Handwerkerin ist, kann sie ihre Erfahrungen an Geflüchtete weitergeben, die auch schon in einem Handwerksberuf gearbeitet haben. Gemeinsam werden realistische und erreichbare Ziele festgelegt, die in einer Zeit von 6 Monaten ganz praktisch umgesetzt werden. Sie werden durch die Mitarbeiterinnen von MeMoGA auf Ihre Arbeit vorbereitet und während der gesamten Zeit beratend unterstützt.

Wir freuen uns sehr über engagierte Erwachsene im Raum Dessau-Roßlau, die uns als Mentorinnen und Mentoren ab August 2018 mit ihrem Wissen und Engagement unterstützen.

Kontakt:

Carina Großer-Kaya und Susana Marquez, MeMoGA - Mentoring-Modelle für Geflüchtete als nachhaltiger Baustein der Integration in den Arbeitsmarkt

LAMSA – Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V., Schlossplatz 3, 06844 Dessau-Roßlau, 0340/870588-32/-33, carina.grosser-kaya@lamsa.de, www.lamsa.de 

Zugehörige Dokumente:

Aufruf MeMoGA
(*.pdf-Datei, 497 KB)

« zur Übersicht

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken