zum Inhalt
deutsch/ englisch/ französisch/ russisch/ arabisch/ spanisch/ polnisch/ vietnamesisch/
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Aktuelles > LAMSA News

 

LAMSA News

09.11.2017

Einladung zum 1. Abendgespräche 'Zukunftsforum - Wie wollen wir miteinander leben?'

Wir, der DGB, das Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) und der Kirchenkreis Halle-Saalekreis, laden Sie herzlich zum ersten Abendgespräch Zukunftsforum Halle – Wie wollen wir miteinander leben? Thema: „der Mensch im Mittelpunkt“, Arbeitsmarkt zwischen Wünschen und Wirklichkeit ein. Als unser erst Gast begrüßen wir Herrn Kay Senius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Sachsen-Anhalt-Thüringen.

» weiter...

09.11.2017

Einladung zum Interkulturellen Info-Café am 23.11.2017 in Burg

Am Donnerstag, den 23.11.2017, ab 17.00 Uhr möchten wir mit Ihnen im „Interkulturellen Info-Café“ zum Thema Teilhabe durch Arbeit – Projekte zum Wiedereinstieg in das Gespräch kommen.

» weiter...

03.11.2017

Landeskonferenz der Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt 2017

Freitag, 10. bis Sonnabend, 11. November 2017

Zeit: Freitag ab 16:00 bis Sonnabend 13:00

im Diakoniewerk Halle, Lafontainestraße 15, 06114 Halle (Saale)

Im Wahljahr erhält das Thema politische Partizipation der Migrant*innen automatisch mehr Gewicht. Uns als Verband der Migrantenorganisationen (MO) beschäftigen weiterhin die Themenfelder wie Interkulturelle Kompetenz/-Öffnung, Diskriminierung, transkulturelle Demokratieverständnisse, welche die Partizipation der Migrant*innen erheblich beeinflussen. Wie sehen aber die Vertreter*innen der MO den gegenwärtigen Zustand der Beteiligungskultur, welche Erfahrungen haben sie gemacht und welche Maßnahmen halten sie für verbesserte Partizipation für notwendig? Mit diesen Fragen möchten wir uns während der Landeskonferenz intensiv befassen und möchten Sie gerne dazu einladen.

» weiter...

02.11.2017

Einladung Seminar 'Von der ideellen Tätigkeit bis zum wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb'

Die Tätigkeitsbereiche eines gemeinnützigen Vereins und die steuerlichen Konsequenzen ! Anforderungen an das Rechnungswesen und wichtige steuerliche „Spielregeln“

» weiter...

07.09.2017

Interkulturelles Info-Café zum Thema: „Gründung eines Unternehmens. Der Weg in die Selbstständigkeit“ am 21.09.2017 in Halle

Sind Sie interessiert an einer Gründung einer Selbstständigkeit/Existenzgründung in Sachsen-Anhalt? Wollen Sie die Selbständigkeit als berufliche Chance ergreifen? Haben Sie Fragen zu Voraussetzungen oder finanziellen Fördermöglichkeiten für Ihre Existenzgründung, die sich insbesondere an Migrantinnen und Migranten richten? Zögern Sie sich nicht und bringen Sie einfach Ihre Fragen mit zum Interkulturellen Info-Café am Donnerstag, dem 21.09.2017, ab 17.00 Uhr in Halle, Waisenhausring 2.

» weiter...

30.08.2017

Einladung zu Politischen Wohnzimmergesprächen

Hier lebe ich, hier w

Liebe Netzwerkmitglieder,

Wenn am 24. September die Mitglieder des 19. Deutschen Bundestages gewählt werden, haben über 4,5 Millionen volljährige und dauerhaft in Deutschland lebende Menschen nicht-deutscher Staatsangehörigkeit keine Wahl, obwohl sie seit durchschnittlich 19 Jahren hier leben. Mit seinem Wahlprojekt „Hier lebe ich, hier wähle ich“ möchte unser Landesnetzwerk auf das fehlende Wahlrecht von in Deutschland lebenden Migrant*innen aufmerksam machen.

Im Rahmen des Projekts, werden in Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau politische Wohnzimmergespräche organisiert, bei denen Ihr die seltene Möglichkeit habt, mit den Bundestagskandidaten unterschiedlicher Parteien ins Gespräch zu kommen.

» weiter...

24.08.2017

Workshop „Mädchen und junge Frauen mit Migrationshintergrund in Krisen' am 29.09.2017 in Halle

Themen wie häusliche Gewalt, Wahrung der Familienehre, sog. „Ehrenmorde“ und Zwangsverheiratung sind sehr präsent in den Medien – was aber kann man konkret als Fachkraft/Berater*in, Freund*in,  Bekannte*r für die Betroffenen tun?

» weiter...

17.08.2017

LAMSA fordert Wahlrecht für alle

Hier lebe ich, hier w

Wahlprojekt „Hier lebe ich, hier wähle ich“ -  Teil einer bundesweiten Kampagne zum Wahlrecht für Migrant*innen

Fünf Wochen vor der Bundestagswahl startet das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. sein Wahlprojekt „Hier lebe ich, hier wähle ich“, Das Projekt ist Teil der gleichnamigen Bundeskampagne, die auf das fehlende Wahlrecht von Migrant*innen in Deutschland aufmerksam macht.

» weiter...

12.06.2017

Augen auf für weltoffenen Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in Eisleben!-Aufruf zur Teilnahme am Landesfest mit Courage

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. ruft alle Demokrat*innen in diesem Lande zur friedlichen und couragierten Teilnahme am größten Landesfest auf.

» weiter...

15.05.2017

LAMSA im Rennen um Deutschen Engagementpreis 2017

Nominierung Deutscher Engagementpreis 2017

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. ist für das herausragende Engagement im Bereich „Grenzen überwinden / Demokratie stärken“ beim Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert.

» weiter...

20.04.2017

Fachtag zum Thema 'Sprachmittlung' am 18. Mai in Magdeburg

Das Projekt SiSA – Sprachmitlung in Sachsen-Anhalt organisiert am 18. Mai 2017 den ersten Fachtag zum Thema Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt.

» weiter...

22.03.2017

Leitbildbroschüre des LAMSA e.V. ab sofort online verfügbar

LAMSA Broschüre

Die Weiterentwicklung der demokratischen Praxis sowie eines transkulturellen Demokratieverständnisses innerhalb des LAMSA e.V., sind die vorrangigen Ziele des Projekts Demokratie in Vielfalt (DiV). In dessen Rahmen wurde auf der vergangenen Mitgliederversammlung das Leitbild des LAMSA e.V. verabschiedet und aufbauend darauf eine Broschüre zur Beteiligung im Landesverband erstellt. Diese steht nun online zur Verfügung.

» weiter...

20.03.2017

Regionalberater*in im Projekt 'Servicestelle Interkulturelles Lernen in Kita und Schule' gesucht

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. sucht ab 01.05.2017 eine*n Mitarbeiter*in für das Projekt „Servicestelle Interkulturelles Lernen in Kita und Schule“.

» weiter...

20.03.2017

Mitarbeiter*in für das Projekt 'Welcome to my library' gesucht

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. sucht ab 01.04.2017 eine*n Mitarbeiter*in für das Projekt „Welcome to my library“.

» weiter...

20.03.2017

Projektassistent*in für die 'Servicestelle Interkulturelles Lernen in Kita und Schule' gesucht

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. sucht ab 01.05.2017 eine*n Mitarbeiter*in für das Projekt „Servicestelle Interkulturelles Lernen in Kita und Schule“.

» weiter...

04.03.2017

Beschämende Äußerungen des Abgeordneten Mario Lehmann im Landtag

Einmal mehr hat die AfD gezeigt, welche politische Gesinnung man mit-wählt, wenn man seine Stimme der AfD gibt. Bei der Landtagsdebatte am Donnerstag zur Einbürgerung von Ausländer*i (...)

» weiter...

24.02.2017

Was bringt das Jahr 2017? - Livechat mit Mamad Mohamad, Geschäftsführer des LAMSA e.V.

Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen der Flüchtlingssituation und ihrer Folgen. Während LAMSA über seine Tätigkeiten und Projekte zahlreiche Helfer- und Unterstützer*innen m (...)

» weiter...

22.02.2017

Ausschreibung für Mikroprojekte bei der Netzwerkstelle des LAMSA

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. unterstützt im Rahmen des Projekts „Netzwerkstelle 2 plus“ Migrant*innen-Selbstorganisationen, -Vereine, -Verbände und -Initiativen in Sachsen-Anhalt, eigene Projektideen zu entwickeln und umzusetzen.

» weiter...

13.02.2017

Begleitheft zu rechtsextremen Symbolen in sieben Sprachen

Broschüre ReSy

Migrant*innen können sich seit kurzem in ihrer Heimatsprache über rechtsextreme Symbole und Codes informieren. Im Rahmen des Projekts „Demokratie in Vielfalt“ ist ein mehrspra (...)

» weiter...

14.12.2016

LAMSA erhält Sonderpreis für politische Partizipation

Integrationspreis 2016

Mit über 200 Gästen im Gesellschaftshaus Magdeburg wurden gestern Abend die Integrationspreise des Landes 2016 übergeben. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung haben Sozialministerin Petra Grimm-Benne, Susi Möbbeck, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration sowie Edwina Koch-Kupfer, Staatssekretärin im Bildungsministerium die von der Fachjury ausgewählten Projekte ausgezeichnet.

» weiter...

22.11.2016

OFFENER BRIEF DER TRÄGER DER JUGEND-, SOZIAL- UND KULTURARBEIT, DER INTEGRATIONSARBEIT UND DER ENGAGEMENTFÖRDERUNG

Sehr geehrte Frau Ministerin,

als landesweite gemeinnützige Träger der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit, der Integrationsstärkung und Engagementförderung sind wir zentrale Pfeiler der demokratischen Zivilgesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt.

» weiter...

21.11.2016

Imulspapier der Migrant*innenorganisationen zur Teilhabe in der Wanderungsgesellschaft: Wir wollen, dass Teilhabe von Migrant*innen selbstverständlich wird!

Die gesellschaftliche Teilhabe von Migrant*innen in Deutschland hat in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht, muss sich jedoch gerade heute noch weiter verbessern. Fünfzig Migrant*innenorganisationen machen der Bundeskanzlerin beim 9. Integrationsgipfel konkrete Vorschläge, wie das ab 2017 erreicht werden kann. Unter anderem wird eine Änderung des Grundgesetzes gefordert – und dass die interkulturelle Öffnung von Organisationen und Institutionen bundesweit Chefsache wird.

» weiter...

18.11.2016

Besorgnis über geplante Einschnitte bei Integrationsprojekten: kontroverse Diskussion an der Landeskonferenz der Migrantenorganisationen

Netzwerktreffen LAMSA

Auf einer Landeskonferenz der Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalts am 4. und 5. November wurde über die aktuelle Einwanderungssituation nach Sachsen-Anhalt und damit verbundenen Aufgaben kontrovers diskutiert. Im mehrstündlichen Dialog betonte Susi Möbbeck, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration die wichtige Rolle des LAMSA in der Gestaltung der Integrationsarbeit und wies daraufhin, dass die politische Auseinandersetzung zum Thema Zuwanderung in unterschiedlichen Formaten notwendig sei.

» weiter...

17.11.2016

Einladung zu unserem ersten interkulturellen Wintermarkt

1. Interkultureller Wintermarkt

Wir wollen mit euch/ Ihnen und den Anwohner*innen rund um unsere Geschäftsstelle in der Bernburger Straße 25a feiern. Am Samstag, den 26.11. veranstalten wir unseren ersten interkulturellen Wintermarkt auf dem Innenhof unseres Gebäudes.

» weiter...

07.10.2016

Sprachlehrkräfte und Servicestelle 'Interkulturelles Lernen in Kita und Schule' sind keine Sofortmaßnahmen

Das Landesnetzwerk für Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. ist sehr verwundert, dass der Bildungsminister Marco Tullner die Reduzierung der Sprachlehrkräfte in Sachsen-Anhalt von 250 auf 50 Personen folgendermaßen erklärt: „Die große Zahl an Flüchtlingen erforderte damals Sofortmaßnahmen. Die befristete Einstellung war eine dieser Maßnahmen“ (Pressemitteilung vom 28. September 2016).

» weiter...

04.10.2016

Einladung zum Informationsabend für ehrenamtliche Vormünder

Im letzten Jahr sind viele Minderjährige nach Magdeburg ohne ihre Eltern nach Magdeburg gekommen. Oft haben Verwandte oder Bekannte die Verantwortung für die jungen Menschen übernommen und sind zum Vormund bestellt worden.

Wenn Sie eine Vormundschaft übernommen haben, stellen sich im Alltag vielleicht viele praktische Fragen. Wir möchten daher zu einem Informationsabend einladen

» weiter...

27.09.2016

Ausschreibung für den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug

Die Ausschreibung für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit Flüchtlingsbezug für das Jahr 2017 hat begonnen. Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. hat die Möglichkeit im Jahr 30 BFD-Plätze in den Mitgliedsmigrantenorganisationen einzusetzen und eröffnet hiermit den Bewerbungslauf.

» weiter...

25.09.2016

Rassismus gefährdet das Zusammenleben

Die Bundesregierung spricht im kürzlich veröffentlichten Jahresbericht 2016 von einer „besorgniserregenden Entwicklung“ im Ostdeutschland, die "den gesellschaftlichen Frieden gefährdet.“ Dies beeinflusst nicht nur wirtschaftliche Standortsfaktoren, sondern entmutigt zunehmend die Zugewanderten, im Land zu bleiben. So bedarf es hier neben der politischen Willensbildung eines bürgerschaftlichen Dialogs gegen Rassismus und Diskriminierung mit Einschluss der Zugewanderten.

» weiter...

22.09.2016

Verstärkung für die Einbürgerungslotsen – die Schulungstermine stehen fest

Um die Reichweite des Projektes "Einbürgerungslotsen in Sachsen-Anhalt" zu sichern und auszubauen, sucht das Team der Einbürgerungslotsen Verstärkung. Im Oktober 2016 werden in drei Schulungsmodulen erneut ehrenamtliche Lotsen ausgebildet.

» weiter...

17.08.2016

InterkultTour 2016 – Hospitationsfahrt für pädagogische Fachkräfte

Am Donnerstag, den 25. August 2016, wird die Servicestelle „Interkulturelles Lernen in Kita und Schule“ gemeinsam mit 50 pädagogischen Fachkräften aus dem gesamten Bundesland drei Einrichtungen in  Sachsen-Anhalt besuchen, die sich den Herausforderungen im Zusammenhang mit einer interkulturellen Öffnung ihrer Einrichtungen stellen.

» weiter...

09.08.2016

Pünktlich zum Schulanfang: Mehrsprachige „Elterninformation: Schule“ ab jetzt verfügbar

Passend zum Beginn des neuen Schuljahres veröffentlicht die Servicestelle „Interkulturelles Lernen in Kita und Schule“ eine sechssprachige Informationsbroschüre zum Schulalltag in Sachsen-Anhalt. Die „Elterninformation: Schule“ soll zukünftig die Kommunikation zwischen Eltern und Pädagog*innen nachhaltig unterstützen und bietet auf 72 Seiten umfassende Informationen in deutscher, englischer, arabischer, persischer, französischer und russischer Sprache.

» weiter...

24.06.2016

Migranten beraten Migranten -
Demokratieberater des LAMSA sind einsatzbereit.

Für ein gemeinsames Demokratieverständnis zwischen Kulturen und Religionen haben sich vierzehn Migrantenvertreter aus dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. als Demokratieberater ausbilden lassen. Am Freitagnachmittag erhielten die frisch gebackenen Beraterinnen und Berater ihr Zertifikat in Magdeburg.

» weiter...

20.04.2016

Geschäftsführer des LAMSA erhält Ehrennadel des Landes

Geschäftsführer des LAMSA erhält Ehrennadel des Landes

Kultusminister Stephan Dorgerloh hat heute zwei Ehrennadeln des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Mit dieser Auszeichnung wurden neben Roland Gebert, Vorstandsvorsitzender des Peißnitzhaus e.V (...)

» weiter...

13.04.2016

Treffpunkt mit Rechtsanwältin König

Veranstaltung Sozialrecht

Ein kostenloses Angebot des LAMSA e.V. für eine erste rechtliche Einschätzung ihrer Fragen im Bereich Sozialrecht.

31.03.2016

Stellungnahme des LAMSA e.V. an den neuen Landtag

Anliegend finden Sie die Stellungnahme des Landesnetzwerks Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V., welche heute an den neuen Landtag (Fraktionen, Parteiführungen, Arbeitsgruppen) versandt wurde.

» weiter...

21.03.2016

Weiterführende Infos zur Migrant*innenwahl

Im Rahmen des Projekts „Politische Partizipation ohne Wahlzettel“ gaben zahlreiche in Sachsen-Anhalt lebende Migrant*innen am 11. März in insgesamt 16 Wahllokalen sowie per Briefwahl symbolisch ihre Stimme für eine Partei ab. Die Probewahlen hat LAMSA in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung organisiert. Das Ergebnis der Stimmverteilung ist bereits am Freitag veröffentlicht worden.

» weiter...

18.03.2016

Probewahlen für Migrant*innen in 16 Wahllokalen durchgeführt - Ergebnisse online

Ergebnisse Probewahl

Im Rahmen des Projekts „Politische Partizipation ohne Wahlzettel“ führte das LAMSA in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung am 11. März Probewahlen zur Landtagswahl 2016 für Menschen mit Migrationshintergrund ohne deutsche Staatsangehörigkeit durch. In insgesamt 16 Wahllokalen sowie per Briefwahl konnten in Sachsen-Anhalt lebende Migrant*innen symbolisch ihre Stimme für eine Partei abgeben.

» weiter...

11.03.2016

Unbekannte mauern den Eingang zum Wahllokal für Migrant*innen zu-
LAMSA dankt den Unterstützer*innen aus Politik, Behörden und Zivilgesellschaft

Unbekannte mauern die Hallenser Geschäftsstelle zu

Unter großen Medieninteressen berichteten die Akteure des LAMSA-Projekts „Politische Partizipation ohne Wahlzettel“ über die heutige Wahlaktion für Migrant*innen in 16 Wahllokalen.

» weiter...

29.02.2016

Wahlaufruf der Wohlfahrtsverbände: Sie sind mehr als eine Stimme!

Sie sind mehr als eine Stimme!

Am 13. März 2016 ist Wahltag in Sachsen-Anhalt. Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege rufen zur aktiven Wahlbeteiligung auf.

» weiter...

24.02.2016

Vorbereitungen für die Probewahl für Migranten stehen vor dem Abschluss

Im Rahmen der Landeskampagne „Du bist Politik – Demokratie stärken“ zur Landtagswahl 2016 führt das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. das Projekt „Politische Partizipation ohne Wahlzettel“ durch. In vierzehn extra für die Probewahl eingerichteten Wahllokalen in den Räumlichkeiten der Kooperationspartner können Migrant*innen, die ihren ständigen Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben, aber kein Wahlrecht besitzen, am 11. März, zwei Tage vor der Landtagswahl, ihre Stimme abgeben.

» weiter...

17.02.2016

Neue Webseite unterstützt Schulen und Kindertagesstätten bei Integration von Flüchtlingskindern und im Umgang mit Vielfalt

Heute geht die Webseite www.lerneninterkulturell.de an den Start.

Sie bietet pädagogischen Fachkräften aus Schulen und Kindertagesstätten in Sachsen-Anhalt Informationen rund um das Themenfeld der Interkulturellen Öffnung von Bildungseinrichtungen. Die Angebote konzentrieren sich auf die Bereiche Beratung, Qualifizierung, Methoden, mehrsprachige Materialien für die Elternarbeit sowie Projektentwicklung.

» weiter...

14.01.2016

Politische Partizipation ohne Wahlzettel

Wählen ohne Zettel

In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung führt das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. im Rahmen des Projekts „Politische Partizipation ohne Wahlzettel“, Probewahlen zur Landtagswahl 2016, für Bürger/innen ohne deutsche Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund, durch.

» weiter...

11.01.2016

Willkommenskultur weiterentwickeln – Ankommenskultur etablieren!

LAMSA engagiert sich für breite Aufklärungs-und Bildungsarbeit mit  Neuzuwanderern

Nach den bisher nur ansatzweise aufgeklärten Vorfällen in der Silvesternacht in Köln häuft sich nicht nur die Kritik an den Sicherheitsbehörden, es flammen auch unsachliche Debatten um die Flüchtlingspolitik auf. Die Aufklärung der Straftaten ist Aufgabe der Strafverfolgungsbehörden; Generalisierungen und Pauschalisierungen helfen niemandem. Vielmehr ist eine detaillierte Analyse der Vorfälle nötig, um Derartiges in Zukunft zu verhindern.

» weiter...

20.11.2015

Demografie-Preis Sachsen-Anhalt 2015 für LAMSA - Sonderpreis für Toleranz

Demografiepreis 2015

Dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. wurde der Sonderpreis für Toleranz des diesjährigen Demografie-Preises Sachsen-Anhalt 2015 verliehen. Die feierliche Übergabe fand gestern in der Staatskanzlei unter Anwesenheit des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff sowie des Ministers für Landesentwicklung und Verkehr Herrn Thomas Webel statt.

» weiter...

16.11.2015

Wir trauern um die Opfer und verurteilen die Terrorattacken in Paris aufs Schärfste

Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. verurteilt die furchtbaren Terrorattacken gegen Demokratie und Menschlichkeit Freitagnacht in Paris Nacht aufs Schärfste. 

» weiter...

07.11.2015

Äußerungen des Philologenverbandes skandalös und gefährlich

LAMSA fordert Rücktritt des Vorsitzenden Jürgen Mannke sowie seiner Stellvertreterin Iris Seltmann-Kuke

Die Äußerungen des Landesphilologenverbandes sind nicht nur skandalös, sondern auch gefährlich. Gerade in Zeiten, in denen die Zuwanderungsthematik die Gesellschaft zu spalten droht, sind diese Äußerungen pures Gift. Wer pauschal stigmatisiert, bedient antimuslimische Ressentiments und muss sich vorwerfen lassen, radikalen Kräften in die Hände zu spielen, welche auf dem Rücken von Zuwanderern menschenfeindliches Gedankengut verbreiten.

» weiter...

07.10.2015

Hohe Flüchtlingszahlen nicht als Herausforderung sondern als Chance für Sachsen-Anhalt ansehen

Angesichts der derzeitigen Flüchtlingszahlen, fühlen sich viele Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund in die frühen 90er Jahre zurückversetzt. Doch der Vergleich und die damit verbundene Angst vor ähnlichen Entwicklungen sind ungerechtfertigt. Drehte sich die politische und gesellschaftliche Diskussion einst darum, wie man die „Gefahr des Flüchtlingszustroms“ abwehren, ist der Diskurs heuer bestimmt durch die Frage nach einer menschenwürdigen Aufnahme und gesellschaftlichen Integration der aus größter Not zu uns Geflüchteten.

» weiter...

08.04.2015

Stellungnahme des LAMSA zur Situation in Tröglitz

Die Vorfälle in Tröglitz sind beängstigend. Dass sich ein Bürgermeister aus Angst vor Übergriffen gezwungen sieht, sein Amt niederzulegen, ist bedenklich genug. Dass nun auch Gewalt angewendet wird, die Menschenleben gefährdet, überschreitet jede Grenze und zeigt wiederholt, zu welchen Maßnahmen radikale Kräfte zu greifen bereit sind, um ihrer Gesinnung Ausdruck zu verleihen. Es gilt nun, durch Politik und Gesellschaft gleichermaßen deutlich zu machen, dass ein solches Handeln unter keinen Umständen tolerierbar ist. Auch gilt es, geschlossen zu demonstrieren, dass diese wenigen Verirrten nicht für den Großteil der Bürger*innen in diesem Land sprechen und handeln.

» weiter...

30.03.2015

Tarek Ali mit Bürgerpreis der Stadt Halle ausgezeichnet

Preis Tarek

Vergangenen Samstag fand in Halle die Preisverleihung "Der Esel, der auf Rosen geht" statt, bei dem Bürger aus Halle und dem Saalekreis für ihr Engagement ausgezeichnet werden. Dort erhielt Tarek Ali, Vorstandsmitglied des LAMSA, für sein langjähriges Engagement in der Migrations- und Integrationsarbeit der Stadt Halle, den Bürgerpreis.

» weiter...

16.02.2015

Das LAMSA-Büro zieht um

Seit der Vereinsgründung war das LAMSA auf der Suche nach einem geeigneten Standort für seine Geschäftsstelle. Dieser ist nun in Halle (Saale) gefunden.
Ab dem 1. März haben der Vorstand und sämtliche Mitarbeiter*innen ihr Domizil in der nördlichen Innenstadt Halles. Somit sind alle Projekte des LAMSA unter einem Dach vereint.

» weiter...

09.02.2015

Einbürgerungslotsen gesucht!

Im Rahmen des Projektes „Einbürgerungslotsen in Sachsen-Anhalt“ werden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gesucht, welche sich zu Einbürgerungslotsen schulen lassen wollen. Die Lotsen sollen nach der Fortbildung Einbürgerungsinteressierte im Einbürgerungsprozess begleiten und ihre eigenen Erfahrungen weitergeben.

» weiter...

22.01.2015

Integration von Flüchtlingen ist eine Chance für die Gesellschaft

Angesichts der dramatischen Entwicklung in den Krisenregionen der Welt und der damit einhergehenden Migrationslage in Deutschland wurden die Zuwanderung und ihre Folgen in den vergangenen Monaten allerorts kontrovers diskutiert. Der Diskurs erhielt nicht zuletzt durch die sogenannte Pegida-Bewegung eine aufgeheizte Stimmung. Die Geschehnisse nach dem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ überschlagen sich und fordern Politik und Gesellschaft gleichermaßen.

» weiter...

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken