zum Inhalt
deutsch englisch französisch russisch arabisch spanisch polnisch vietnamesisch
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Themen und Projekte > SiSA-Sprachmittlung in Sa… > Projektbeschreibung

 

SiSA – Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt

SiSaSiSA will Migrant*innen in Sachsen-Anhalt helfen, sich zu verständigen. Wir bieten telefonische Sprachmittlung und organisieren für Veranstaltungen und Begleitungen Sprachmittler*innen. 

Nummer der Hotline: 0345/213 893 99

Was bieten wir an?

Unsere Sprachmittler*innen helfen bei Kommunikationsproblemen zwischen Migrant*innen in Sachsen-Anhalt und der ansässigen Bevölkerung. Zu diesem Zweck bieten wir eine telefonische Sprachmittlungshotline, bei der Anrufende schnellstmöglich zu einem*r ehrenamtlichen Telefondolmetscher*in durchgestellt werden. Unter der Rufnummer 0345/213 893 99 erreichen Sie eine*n unserer Mitarbeiter*innen, der*die Sie je nach Sprache weitervermittelt. Daneben sind nach vorheriger Anmeldung auch Begleitungen zu Terminen und Sprachmittlung bei Veranstaltungen möglich. Die Übersetzung soll dabei mehr als eine wörtliche Wiedergabe des Gesagten sein. Ziel ist eine kultursensible Vermittlung zwischen den Gesprächspartner*innen. 

Für wen ist das Angebot? 

Das Angebot richtet sich an Migrant*innen in Sachsen-Anhalt, die die deutsche Sprache noch nicht beherrschen. Wir unterstützen bei der Kommunikation mit Behörden und Ärzt*innen, aber auch in anderen Lebenssituationen, z.B. im Sportverein oder bei der Wohnungssuche. Handelt es sich nur um die Vermittlung einer kurzen Information, hilft unsere Hotline. Bei komplizierteren Fragen bitten wir Sie, per Mail oder Telefon anzufragen. 

Wir bieten weder rechtliche, noch soziale, noch medizinische Beratung und vermitteln auch keine vereidigten Dolmetscher*innen, da wir mit ehrenamtlichen Sprachmittler*innen zusammenarbeiten. Für beglaubigte Übersetzungen wenden Sie sich bitte an vereidigte Dolmetscher*innen.

Mitmachen!

Wir suchen ständig neue ehrenamtliche Sprachmittler*innen für unsere Datenbank. Dabei ist es vollkommen egal, ob man nur telefonisch dolmetschen oder auch Menschen begleiten möchte. Sprachen, die wir besonders dringend benötigen sind Tigrinja, Somali, Farsi, Paschtu und Dari sowie Albanisch und Kurdisch. Durch die Mitarbeit kann man einfach und ohne viel Zeitaufwand Menschen in Notsituationen helfen. Für registrierte Ehrenamtliche werden wir in Zukunft auch Weiterbildungen anbieten. Weitere Infos erhalten Sie unter sprachmittler@lamsa.de oder telefonisch unter 0345/213 893 90.

Kooperationspartner sind die Hallesche Interkulturelle Initiative (HIKI), der Verband der Migrantenorganisationen Halle (VEMO) sowie die Integrationshilfe Sachsen-Anhalt.

 

Projektinfo: Faltblatt SiSA (*.pdf-Datei, 1 MB)


Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Lgog MS

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken