zum Inhalt
deutsch englisch französisch russisch arabisch spanisch polnisch vietnamesisch
LAMSA auf facebook
LAMSA

Sie sind hier: Themen und Projekte > Flüchtlinge im Salzlandkr… > Projektbeschreibung

 

Flüchtlinge im Salzlandkreis

Laufzeit: Januar- Dezember 2016

Projekt: Gesellschaftliche Anbindung und Teilhabe Asylsuchender im Salzlandkreis Der Zuzug Geflüchteter aus weltweiten Krisenregionen erreicht 2015 ein in seiner Höhe bisher ungekanntes Ausmaß. Diese Situation stellt die vorhandenen Strukturen auch im Salzlandkreis vor große Herausforderungen. So müssen die neuankommenden Flüchtlinge nicht nur Untergebracht und versorgt, sondern im Sinne ihrer gesellschaftlichen Teilhabe auch umfassend betreut werden.

Dies bedarf einer umfassenden Qualifizierungen, einer engen Beratung und Begleitung sowie einer Vernetzung aller haupt- und ehrenamtlichen Akteure, die auf dem Gebiet der Flüchtlingsarbeit tätig sind.

Auf der anderen Seite ist die Schaffung von Möglichkeiten für Flüchtlinge, in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld tätig zu werden, ein wichtiger Baustein für ihre Anbindung an die Gesellschaft.

 

Fachliche Kompetenz
Interkulturelle Kompetenz als die Fähigkeit, mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich und angemessen zu interagieren, bildet die Grundlage einer erfolgreichen Flüchtlingsarbeit. Zu diesem weiten Themengebiet werden verschiedene Fortbildungsveranstaltungen organisiert, die an den Bedarfen der unterschiedlichen Adressaten ausgerichtet sind.

Begleitung und Coaching
Die Akteure der Flüchtlingsarbeit bewegen sich in einem hochdynamischen Feld, welches durch stetig wechselnden rechtliche Rahmenbedingungen sowie eine kontroverse politische und gesellschaftliche Debatte geprägt ist. Hier den Überblick zu behalten und die eigene Tätigkeit entsprechend auszurichten und anzupassen, stellt eine enorme Herausforderung dar. Ein enge Begleitung und ein Coachingangebot sollen sicherstellen, dass auftretende Probleme frühzeitig erkannt und Lösungen erarbeitet werden können.

Vernetzung
Darüber hinaus finden regelmäßige Austauschtreffen der unterschiedlichen Akteure statt. Diese dienen sowohl der Zwischenreflexion als auch der Vernetzung unter den Akteuren.

Projektwerkstatt für Flüchtlingen
Ziel dieses Projektbausteines ist es, die Selbsthilfe und das Engagement von Flüchtlingen zu aktivieren. Im Rahmen einer Projektwerkstatt werden sie befähigt, kleine Aktionen und Projekte zu initiieren, die der Begegnung zwischen Einheimischen und Flüchtlingen dienen.


Das Projekt wird aus Mitteln des Salzlandkreises gefördert. 

Fördererlogo: Gesellschaftliche Anbindung und Teilhabe Asylsuchender im Salzlandkreis

© Webdesign, CMS: lilac-media Halle (Saale)
nach oben|drucken